Kontraindikationen

Wann Du prüfen solltest, ob Du an einem Mentoring teilnimmst oder nicht…

In den Mentorings, Coachings, Workshops, Trainings und Seminaren wird mit einer Reihe hochwirksamer Techniken und Tools wie z.B. Neuro-Coaching, HRV-Training, Bio- und Neurofeedback, Entspannungs- und Achtsamkeitstrainings etc. gearbeitet.

Auch wenn die positiven Effekte und die hohe Wirksamkeit dieser Tools mittlerweile in zahlreichen wissenschaftlichen Studien belegt wurden, gibt es doch einige Fälle, in denen diese Techniken nur unter Aufsicht von medizinischem oder therapeutischem Fachpersonal durchgeführt werden sollten. Ganz generell dienen die genannten, eingesetzten und vermittelten Techniken der Selbsthilfe, Ressourcenaktivierung, Persönlichkeits- und Bewusstseinsentwicklung. Bedenke bitte, dass sie nicht als Ersatz für ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung bei ernsthaften Beschwerden zu verstehen sind.

Manche Kontraindikationen sind Gegenanzeigen, bei denen Du das Training auf gar keinen Fall anwenden solltest. Andere wiederum sind Gegenanzeigen, bei denen das Training nur von Menschen mit besonderen Fachkenntnissen, einer speziellen Ausbildung oder einer geeigneten medizinischen Qualifikation oder Heilerlaubnis angewendet werden sollte. 

Sollte einer der unten aufgeführten Kontrainidkationen (=Gegenanzeigen) bei Dir vorliegen, frage bitte auf jeden Fall Deinen Arzt, Apotheker oder Psychotherapeuten, ob er Dir eine Teilnahme an den Angeboten empfiehlt. Falls ja, setze dich bitte in jedem Fall vor Deiner Buchung mit mir persönlich in Verbindung.

Kontraindikationen konkret

  • ADS
  • Depressionen
  • Epilepsie und andere Anfallserkrankungen
  • Erkrankungen des Zentralen Nervensystems
  • Geistige Behinderung
  • Herzerkrankungen oder Schlaganfall
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Psychische Erkrankungen, akute Krisen oder aktuelle Psychotherapie
  • Psychosen
  • Schwangerschaft
  • Suchterkrankungen
  • Thrombosen
Scroll to Top